| Kontakt | Lageplan | Drucken 

Institut für Soziologie

Titelbild

Was sind ECTS-Punkte?

Für jede Veranstaltung wird eine gewisse Anzahl ECTS-Punkte vergeben, die die Studierenden im Laufe des Studiums sammeln, um das Studium abzuschliessen. ECTS-Punkte sind also die Anrechnungseinheit von Studienleistungen. Wie viele ECTS-Punkte eine Veranstaltung gibt, ist jeweils im Vorlesungsverzeichnis vermerkt.

Die Anzahl der ECTS-Punkte richtet sich nach der Arbeitszeit, die Studierende erbringen müssen, um einen Leistungsnachweis zu erhalten. Die Arbeitszeit schliesst dabei ebenso die reine Präsenzzeit in den verschiedenen Veranstaltungen ein, wie auch die Vorbereitungszeit und die Zeit für die Ausarbeitung von Referaten und schriftlichen Leistungen oder die Vorbereitung mündlicher Prüfungen. Ein ECTS-Punkt entspricht dabei einer Arbeitszeit von 25-30 Stunden. Pro Semester wird von durchschnittlich 30 ECTS-Punkten ausgegangen, die (Vollzeit-) Studierende unter Zugrundelegung einer Wochen-Normalarbeitszeit absolvieren sollten.

Je nach Veranstaltungstypus variiert die Anzahl der angerechneten ECTS-Punkte. Diese werden auf der Basis von einer Semesterwochenstunde wie folgt bemessen:

Einführungsstudium des Bachelorstudiums:

  • Propädeutische Fächer (Mathematik und Statistik): 1 ECTS-Punkt
  • Alle übrigen Fächer: 1,5 ECTS-Punkte

Hauptstudium des Bachelorstudiums und Masterstudium:

  • Vorlesungen: 1.5 ECTS-Punkte
  • Proseminare: 2 ECTS-Punkte
  • Übungen: 1.5 ECTS-Punkte
  • Kolloquien und Forschungspraktika: 2 ECTS-Punkte
  • Seminare: 2 bis 3 ECTS-Punkte (je nach Arbeitsaufwand)
  • Literaturstudien: 1 bis 2 ECTS-Punkte (je nach Arbeitsaufwand)
  • Sonderstudien: 2 bis 4 ECTS-Punkte (je nach Arbeitsaufwand)
  • Bachelorarbeit: 10 ECTS-Punkte
  • Masterarbeit: 30 ECTS-Punkte
Universität Bern | Institut für Soziologie | Fabrikstrasse 8 | CH-3012 Bern | Tel +41 (0)31 631 48 11 | Fax +41 (0)31 631 48 17 |
© Universität Bern 05.05.2008 | Impressum